Kurse

Ashtangayoga Level I - Einsteiger

Einsteiger-Klassen sind nicht nur für Einsteiger gut. Du möchtest zum ersten Mal Ashtanga-Luft schnuppern? Dann sind unsere Level I-Klassen genau das richtige für Dich: denn diese Yogaklassen sind für alle Yoga-Neulinge geeignet - aber auch für Yogaerfahrenere, die einen sanften Einstieg in die Ashtangayoga-Praxis suchen.

Du bekommst die Grundlagen für gesunde Körper- und Atemarbeit vermittelt. Mit fünf Runden Surya Namaskara A - dem ersten Sonnengruß - beginnt jede Praxis des Ashtangayoga. Du erlernst dabei die neun grundlegenden Bewegungen, gefolgt von Standpositionen und einigen Sitzpositionen. Abgeschlossen wird die Yogapraxis mit vereinfachten Liegepositionen (Umkehrhaltungen).

 

Ashtangayoga Level II - Mittelstufe

Basics in den Level I-Klassen gelernt? Dann rückt nun die erste Serie in die Mitte Deiner Ashtangayoga-Praxis. Nacheinander lernst Du die 41 Asanas (Körperhaltungen). Hier wirst Du mit dem Vinyasa System (Atem in Bewegung) vertraut.

Diese Yogaklassen richten sich an Yogaerfahrenere. Du kennst vielleicht schon Asanas aus der Ashtangayoga-Reihe, oder hast bereits anderweitig gute körperliche 'Vorbildung'.

Diese Klassen werden zügiger angesagt, als in den Level I-Kursen. Du bekommst aber Unterstützung in den neuen Positionen. Die Kurse werden mit einer ca. 5 - 10 minütigen Sequenz von Atemlenkung (Pranayama) eingeleitet.

Ashtangayoga Level III - Fortgeschrittene

Du hast sehr gute Yogaerfahrung und kennst die 1. Serie (Primary Series / Yoga Chikitsa) der Ashtanga Yoga-Praxis. Die Klasse wird zügig im Stil der 'Led class' (geführten Klasse) mit Atmung, Blickpunkt (drishtis) und Bewegungsabfolgen (vinyasas) angesagt. Ebenfalls widmen wir uns der 2. Serie (Intermediate Series / Nadi Shodana).

 

Ashtangayoga - Mysore Style - Alle Level

Eine Yogastunde, in der kaum gesprochen wird, es keinen vorgegebenen Zeitplan gibt und auf den ersten Blick jeder tut, was er möchte. Geht nicht? Geht doch! Und zwar auf höchst effektive Weise, sobald man die „Regeln“ einer Asthangayoga-Stunde im sogenannten Mysore Style verstanden hat.

Der Name "Mysore Style" kommt von der südindischen Stadt Mysore, dem Ursprung und Zentrum des Ashtangayogas. Es bedeutet, dass die Schüler individuell und nach ihrem persönlichen Level die Ashtangayoga-Reihenfolge üben. Der Lehrer gibt Hilfestellungen bei Reihenfolge und Einnahme der Übungen. Auf Deine individuellen Bedürfnisse kann direkt eingegangen werden.

Du lernst eigenständiges Praktizieren in Deinem eigenen Rhythmus und bei eventuellen körperlichen Einschränkungen, vermitteln wir Dir individuelle Modifikationen der Übungsabfolge.

Einzeln, aber gleichzeitig in der Gruppe, unabhängig voneinander und doch gemeinsam üben, das ist das Ziel!